Mit dieser Checkliste erhältst du eine ausführliche Übersicht über die Dinge, die du rund um deine Hausgeburt erledigen oder besorgen solltest.
Fühl dich bitte nicht überfordert von der Anzahl der ToDo’s, ich wollte mich nicht nur auf die Utensilien beschränken, die du für den Tag der Geburt besorgen solltest, sondern gleich alles mit aufnehmen, was jetzt wichtig für dich ist. So bekommst du auch einen Überblick darüber, welche Formalitäten zu erledigen sind und was du alles schon vor der Geburt vorbereiten kannst, um dann ein möglichst entspanntes Wochenbett zu genießen. 

Pass‘ diese Liste einfach individuell für dich an, ergänze, was dir sonst noch einfällt und streiche, was dir überflüssig erscheint!

hausgeburts checkliste

Vor der Geburt erledigen: Allgemeines

□ für Geburtsvorbereitungskurs anmelden

□ Hebamme fürs Wochenbett suchen, wenn dies nicht die Hausgebutshebamme übernimmt

□ Erste-Hilfe-fürs-Kind Kurs besuchen ist sehr sinnvoll und im Notfall lebensrettend

□ ggf. Kinderarzt für U2 suchen, der nach Hause kommt

□ über nahegelegende Wunschklinik informieren, falls eine Verlegung mit genügend Zeit gemacht werden muss, Anfahrt, Telefonnummer

□ evtl. schon in der Klinik anmelden und Geburtsplan für Klinik schreiben/besprechen

□ Für das Mutterschutzgeld die Bescheinigung der Hebamme/FA mit dem voraussichtlichen Geburtstermin bei der Krankenkasse abgeben (ca. 7 Wochen vor der Entbindung).

□ bei unverheirateten Eltern: gemeinsames Sorgerecht und Vaterschaftsanerkennung beantragen, dann muss man es nach der Geburt nicht machen

□ evtl. Antrag auf Haushaltshilfe (kann auch der Papa sein) für Geschwisterkind zuschicken lassen

□ Anträge besorgen und ausfüllen, soweit möglich: Kindergeld, Elterngeld, Familienversicherung

□ Geburtsurkunden von Mutter und Vater bzw. Familienstammbuch besorgen und in die Notfall-Kliniktasche packen

□ Dammmassage-Öl besorgen (ab der 34. Schwangerschaftswoche oder früher massieren)

□ Überlegen was mit der Plazenta passieren soll (einfrieren, eingraben, entsorgen,…)

□ Betreuung für Geschwisterkind(er) klären

□ Prüfen: Ist mein Haus von außen zu beleuchten und die Hausnummer sichtbar?

□ Prüfen: Ist der Raum für die Geburt zu jeder Tages- und Nachtzeit zu beheizen? (Bei Heizungen mit Nachtabsenkung eine zusätzliche Wärmequelle bereitstellen!)

Vorbereitung für‘s Wochenbett:

□ Bauchmassage-Öl besorgen

□ Große Binden besorgen (Fließ-/Flocken-Windeln ohne Nässeschutz, kein Plastik)

□ Um Unterstützung im Haushalt für die erste Zeit kümmern

□ Essen vorkochen und einfrieren

Für den Tag der Geburt vorbereiten:

□ Liste mit wichtigen Telefonnummern: Hebammen(n), Krankenhaus…

□ bei geplanter Wassergeburt: Geburtspool besorgen. Zu– und Ablauf klären.

□ Geburtspool aufblasen (wenn er neu ist, ein paar Tage ausdünsten lassen) und vorher testen, wie lange das Befüllen dauert

□ 1,5 Kg Meersalz für‘s Poolwasser besorgen

□ 1-2 Malerfolien oder wasserfeste Unterlagen

□ mehrere große und kleine Handtücher

□ Persönliche Gegenstände wie CD mit Lieblingsmusik, MP3-Player, Aromaöle, Glücksbringer, Kerzen

□ Lebensmittel für Gebärende, Hebamme und Geburtspartner

□ Isomatte/Matratze/Kissen zum Knien auf dem Boden

□ Haken in der Decke für (Trage)Tuch? (Um dich während der Wellen daran zu hängen)

□ 1-2 gute Lichtquellen/Lampen, falls die Hebamme nähen muss (Dammriss)

□ 2-3 große Plastikmüllsäcke (für Einmalunterlagen…)

□ Wärmflasche oder Kirschkernkissen

□ Eiswürfel, kühlende Gelkissen (2-3 Stück) , die im Gefrierfach gelagert werden

□ Frische Bettlaken und Bettwäsche

□ Für das Neugeborene eine Wickelkommode/Wickelplatz vorbereiten

□ Fotoapparat für die ersten Bilder?

□ weiche Tücher/Handtücher für das erste Abtrocknen

Für die Kliniktasche:
(…die du hoffentlich nicht brauchst. Aber auch so ist es gut, alles beisammen zu haben)

□ für das Baby: Windeln, Wolle/Seide-Body, Strampler und Mütze, weiche Wolldecke, evtl. Pucksack, Tragetuch?

□ für dich: 1-2 große T-Shirts, 2-3 große, bequeme Unterhosen, (alte Unterhosen oder Einmal- Netzhosen), große Binden, warme Wollsocken, Hausschuhe, Bademantel, Kulturbeutel, Haargummi, Kleidung zum nach-Hause-gehen

□ Powerfood für den Kreislauf während oder nach der Geburt (Dattel-Rohkost-Energiebällchen, Fruchtriegel o.ä.)

□ Gesundheitskarte, Mutterpass

Wenn das Kind später kommt… Bonusaufgaben:

□ noch mehr Essen vorkochen und einfrieren

□ Geburtstagskuchen backen 🙂

□ Briefumschläge für Geburtskarten vorbereiten (falls sie per Post verschickt wird)

Wenn die Wellen regelmäßig kommen:

□ Bett/Sofa vorbereiten (Laken – Nässeschutz – Laken)

□ Raum für die Geburt heizen

□ Mutterpass und Telefonliste bereit legen

□ nach Absprache mit der Hebamme: starker, heißer Kaffee für den Dammschutz

□ weiche Handtücher oder Tücher für das Baby auf die Heizung legen oder mit einer Wärmflasche wärmen

Nach der Geburt:

□ erst mal ganz viel kuscheln und sonst nix! 😉

□ beim Standesamt Geburtsurkunde ausstellen lassen

□ Elterngeld- und Kindergeldantrag abschicken

□ Geburtsurkunde an Krankenkasse schicken

□ Kind in Familienversicherung (und ggf. andere Versicherungen) aufnehmen lassen

□ Geburtsurkunde an Arbeitgeber (bzw. Arbeitsagentur) schicken

□ Rückbildungskurs anmelden (Beginn 8 – 10 Wochen nach der Entbindung)

□ Vermieter über weitere Person im Haushalt informieren

Es würde mich sehr freuen, wenn du mir zu dieser Checkliste Feedback geben magst, auch wenn dir noch etwas einfällt, das ich vergessen haben sollte.

Checkliste für deine Hausgeburt — von Endschwangerschaft bis Wochenbett
Markiert in: